Heiligen-Geist-Kirche Rantzauer Wassermühle
Logo

Pressemitteilung

Gelbe Tonne - nur eine Größe für Privathaushalte?

Die Gab führt zur Entsorgung des Verpackungsmülls die gelbe Tonne ein. Die gelben Säcke haben im Kreis Pinneberg erfreulicherweise nach der Umstellung ausgedient. Dieser positive Ansatz wird nach unserer Meinung nicht bedarfsorientiert umgesetzt. Auch für kleinere Haushalte in Einfamilienhäusern sollte ursprünglich nur eine einheitliche Standardgröße mit 240-Liter-Behältern angeboten werden. Dies ist die doppelte Größe gegenüber den normalen Restmülltonnen mit 120 Litern, s. Bild. Auf Grund der öffentlichen Kritik musste der GAB-Geschäftsführer Jens Ohde bereits zurückrudern und stellt lt. Barmstedter Zeitung vom 22.11.2019 auch 120-Liter-Behälter in Aussicht. Aber warum diese nur für maximal 5% des Behälterbestandes zugelassen werden sollen, können wir als FWB nicht nachvollziehen. Eine simple Internet-Recherche ergibt, dass es in anderen Kommunen völlig unproblematisch ist, sich auch für die kleinere Variante zu entscheiden. Es müssen für bis zu drei Mülltonnen a 120 Liter und eine 240 Liter große gelbe Tonne entsprechende Aufstellplätze auf den Grundtücken hergerichtet werden. Dies ist nicht immer möglich. Im Sinne der Barmstedter Bürger fordern wir deshalb hier ein Umdenken bei der GAB. Jeder Haushalt sollte die freie Wahlmöglichkeit haben, ob sie als gelbe Tonne den 120-Liter-Behälter oder den 240-Liter-Behälter haben wollen!

Gelbe Tonne 240 L Behälter